Naturkindergarten Wolfstein
                                                                                             Kinder leben in und mit der Natur

 


Schön, dass Sie sich für unseren Kindergarten und unsere Arbeit interessieren. Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen.

Im Naturkindergarten Wolfstein halten sich die Kinder, ähnlich dem Leben auf einem Bauernhof hauptsächlich im Freien auf. Der vorhandene Naturspielplatz bietet Platz zum spielen, buddeln, ausprobieren, lernen und toben. Im angrenzenden Garten wird Obst und Gemüse angebaut, gepflegt, geerntet, zubereitet und gegessen. Der Wald grenzt direkt an den Garten, so dass Ausflüge dorthin über kurze Wege möglich sind.

Durch das Beobachten von Tieren wie z.B. Vögel, Schmetterlinge, Spinnen, Bienen, Hummeln... werden die Kinder auf die Wichtigkeit von Naturschutz sensibilisiert. Manchmal "besuchen" uns auch Eulen, Feldhasen oder Rehe im Kindergarten, was für die Kinder immer wieder ein besonderes Erlebnis ist. Durch Hilfen wie z.B. das Bauen und Aufhängen von Nistkästen und Fledermaushöhlen, Futterhäuschen im Winter oder Insektenhotels sowie eine ökologische Gartenpflege wollen wir den Lebensraum der Tiere erhalten.

Der umgebaute Stall wird als Eingangsbereich, Garderobe, Sanitärbereich und als Gruppenraum z.B. bei Gewitter genutzt.

Die Einrichtung ist so angelegt, dass sich Kinder und Erzieher/innen bei jedem Wetter (Sommerhitze, Regen, Schnee, Kälte) geschützt aufhalten können und "Schlechtwetter-Schließtage" nicht nötig sind.

Der Naturkindergarten ist ein Angebot für Eltern, die den Schwerpunkt auf naturnahe Pädagogik legen wollen. Dabei orientieren wir uns an der Konzeption des 1999 in Augsburg gegründeten „Landesverband Wald- und Naturkindergärten in Bayern e. V.“. Dieser Verband hat das Ziel, die Vorgaben für die grundsätzlichen Bildungs- und Erziehungsziele des Bayerischen Kinderbildungs- und Betreuungsgesetzes (BayKiBiG) in naturnahen Einrichtungsformen umzusetzen.

  

Unser Kindergarten bietet Platz für 20 Kinder ab 2,5 Jahren.

Das Spielen ist von großer Bedeutung. Kinder entwickeln Phantsie, Sozialverhalten und lernen mit Konflikten und Problemen umzugehen. Dinge, die den Kindern aus dem Alltag bekannt sind (z.B. Töpfe, Kuchenformen, Murmelbahn aus Dachrinnen...) regen besonders die Kreativität beim Spielen an.

 

Kinder dürfen aktiv mithelfen, lernen wie Obst und Gemüse wachsen und dürfen ihren Bewegungsdrang an der frischen Luft ausleben. Für Angebote wie z.B. den Morgenkreis, Bilderbuchbetrachtungen, Lieder singen, Fingerspiele... steht ein regen- und sonnengeschützter Platz zur Verfügung.

"Du kannst nur das schützen was Du kennst! " Wir leben in der Natur mit den Pflanzen und mit den Tieren. Durch diesen täglichen Aufenthalt in der Natur wollen wir die Kinder für Natur-und Tierschutz sensibilisieren. Dazu gehört das Lauschen der verschiedenen Vogelstimmen, das Summen der Bienen und Hummeln, die Farbenvielfalt der Schmetterlinge, das Betrachten einer Spinne die gerade ein Netz spinnt...